Gemeinnütziges Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.
Wir helfen Kindern, spielend Unfälle zu vergessen
Reiterferien am Wittensee im Sommer 2014 Im Sommer fuhren 5 Betreuer und 14 Kindern gemeinsam zu einem Ponyhof in Groß Wittensee, der zwischen Eckernförde und Rendsburg liegt. Die Mädchen konnten gemeinsam in dem sogenannten „Reiterstübchen“ schlafen, in dem man durch eine lange Glasfront direkt von oben herab in die Reiterhalle sehen konnte. Das Wetter war, mit Ausnahme eines verregneten Morgen am zweiten Tag, nur sonnig und heiß, sodass fast täglich gebadet werden konnte. Nach dem Frühstück wurden gemeinsam die Ponys von der Koppel geholt. Dann wurden die Ponys geputzt und anschließend fand die erste Reitstunde statt. Nach dem Mittag gab es die Möglichkeit zu ruhen, zu spielen oder auch zu basteln. Es wurden Frühstücksbretter, Jo-Jos und Stifteköcher bemalt und gebrannt, T – Shirts und Jutebeutel bedruckt und bemalt, Standpferde gefädelt, Armbänder und Schlüsselanhänger geknotet und noch viele andere Dinge hergestellt, die so manches Mal auch den einen oder anderen an seine Grenzen brachte oder sich über sich hinauswachsen ließ. Nach der Mittagspause ging es dann erneut mit den Ponys auf den Hufschlag um weiter das Reiten zu erlernen: „Durch die Länge der Bahn, oder durch die ganze/halbe Bahn wechseln, Volte, Zügel kürzer nehmen, antreiben und Abteilung marsch“ waren nur einige der Begriffe, die die Kinder in der Zeit lernten umzusetzen. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und es gab zwei Diskoabende, Reiterspiele, eine Nachtwanderung mit Mutprobe, Bingoabende mit fantastischen Preisen…u.u.u. Die späten Nachmittage wurden dann am nahegelegenen See verbracht, nachdem man die Ponys wieder zurück auf die Koppel gebracht hatte. Hierbei war eine Art Laufrad auf dem Wasser ein wunderbarer Spaß für die Kinder . Natürlich gehörte auch die Beobachtung eines Maulwurfs, unzählige Stunden auf den Trampolinen, Grillen und Stockbrot  am Lagerfeuer dazu, eben so richtig Ferien !!! An dem letzten Tag gab es ein Turnier, bei dem alle Kinder ihr Können unter Beweis stellen durften. Es gewann, zum Erstaunen von uns allen, ein JUNGE ! Die zwei Wochen waren für alle eine erlebnisreiche Zeit mit viel Überwindung, Mut, Selbstvertrauen und dem Ergebnis, sogar Heimweh überstanden zu haben !  
Copyright © Gemeinnütziges Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder in der SV Polizei von 1920 E.V. Fragen und Kommentare zu dieser Webseite: E-Mail an webmaster@jugendwerk-hamburg.de